Myre – Die Chroniken von Yria – Buch 1

Also ich muss ja sagen, dass mir aktuell die Splitterbände am besten gefallen. Denn wenn man ehrlich ist, kriegt man von Marvel eigentlich immer das selbe präsentiert. Es ist zwar super, aber mit den Splitterbänden kommt wenigstens noch ein wenig Abwechslung ins Spiel. Daher habe ich mir heute auch einen weiteren Band zur Brust genommen. 

In einer Welt voller Fabelwesen und Drachen macht sich die Fuchsfrau Myre mit ihrem treuen Drachen, der aussieht wie ein Pferd, durch die Einöde ihrer Welt. Die Umgebung wirkt trist und unfreundlich. Warum das so ist, wird auch gleich zu Beginn des Bandes erklärt. So richtig weiß man nicht, warum sie durch die Landen zieht. Sie trifft auf raue Gesellen, weiß sich aber auch zu verteidigen. Bis sie schließlich in einen Ort kommt und dort auf einen alten Mann trifft, der ihr hilft. Er ist es auch, der ihrer Reise einen Sinn geben wird. 

Das Cover gibt schon einen Vorgeschmack auf das, was uns in diesem Band erwarten wird. Ein bildgewaltiges Spektakel. Das Cover zeigt schon, wie klar und deutlich die Farben sind und wie detailreich die Darstellungen. Auch die Wahl der Pose finde ich klasse. Für das Cover vergebe ich 9 von 10 Punkte. 

Die Zeichnungen habe ich ja schon angesprochen. Davon lebt der Band. Besonders viel zu lesen, hat man nicht. Muss man aber auch nicht, denn die Bilder sprechen für sich. Sie sind klar und aussagekräftig. Für die Zeichnungen vergebe ich 9 von 10 Punkte. 

Bei der Story weiß man noch nicht so richtig, wo sie einen hinführt. Man weiß schon, worum es geht, aber man weiß nicht, wie es dahin kommt. Erst am Ende kann man es erahnen. Ich bin auf jeden Fall gespannt, wie es weiter gehen wird. Für die Story vergebe ich auch 9 von 10 Punkte. 

Es gab zwar nicht ganz so viel zu lesen, aber das fand ich gar nicht mal so schlecht. Man hat wirklich viel mehr zu gucken. Der Band lebt von seinem Mysterium darum, welche Rolle die Protagonistin spielen wird. Ich bin wirklich gespannt, wie es weiter gehen wird. Für die Unterhaltung vergebe ich 8 von 10 Punkte. 

Insgesamt erhält Myre – Die Chroniken von Yria – Buch 1 35 von 40 Punkte. 

Preis-Leistungs-Verhältnis

Wie immer kosten die Überformate in dieser Dicke 19,80 Euro bei Splitter. Für dieses Bildspektakel ist das durchaus angemessen. Das Preis-Leistungs-Verhältnis würde ich hier bei ca. 80% sehen.

Leseumfang

Wenig zu lesen, dafür umso mehr zum gucken. Ich denke so ca. 1 bis 1,5 Stunden.

One thought on “Myre – Die Chroniken von Yria – Buch 1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.